Mira, Hebron

Mira, 21, wohnt in Hebron und studiert Physiotherapie. Sie hat den Buchclub «Books not Walls» gegründet. Ihr Traum ist, sich nach Abschluss ihrer Ausbildung an der Bethlehem Universität noch weiterzubilden und Medizin zu studieren.

Die Busfahrt nach Bethlehem dauert je nach Verkehr zwischen einer halben und einer Stunde. Die Strasse, die die Bewohner von Hebron mit radikalen israelischen Siedlern teilen, wird nicht selten gesperrt. Wegen der anhaltenden Spannungen ist auch Miras Familie aus der Altstadt weggezogen.

Klicken Sie auf ein Bild, um die Diashow zu öffnen.

Schreibe einen Kommentar